02133 88999 60 LiveChat Support Login

Allgemeines

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die Fragzhost.de, Fichtenweg 4, 41540 Dormagen, Deutschland (im folgenden Fragzhost.de genannt) mit seinen Kunden schließt. D.h. sämtliche Leistungen von Fragzhost.de erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser AGB. Abweichende oder ergänzende Leistungen oder Geschäftsbedingungen erlangen nur Geltung, wenn sie von Fragzhost.de ausdrücklich durch eine E-Mail oder anderweitig schriftlich bestätigt wurden. Eine vorbehaltlose Vertragserfüllung stellt keinem Einverständnis mit geänderten Geschäftsbedingungen des Kunden dar.

1.2. Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen darf Fragzhost.de jederzeit vornehmen, soweit Änderungen in der Gesetzgebung oder Rechtsprechung es erfordern oder sonstige Umstände dazu führen, dass das vertragliche Äquivalenzverhältnis nicht nur unwesentlich gestört ist.. Solche Änderungen teilt Fragzhost.de dem Kunden schriftlich oder elektronisch mit. Der Kunde ist in diesem Fall berechtigt, den Änderungen innerhalb von 6 Wochen ab Zugang der Änderungen beim Kunden zu widersprechen. Ein Widerspruch des Kunden gilt als Kündigung zum nächstmöglichen Termin. Widerspricht der Kunde nicht, gelten die Änderungen als angenommen.

1.3. Vertragsgrundlagen sind, soweit Domains Gegenstand des Vertragsverhältnisses sind, die jeweiligen Registrierungsbedingungen der zuständigen Vergabestelle, da die unterschiedlichen Top-Level-Domains weltweit einer Vielzahl unterschiedlicher Bestimmungen unterliegen; diese Bestimmungen der für die jeweilige Top-Level-Domain zuständigen Vergabestelle werden deshalb ausdrücklich Vertragsbestandteil für jeden einzelnen Vertrag über die Registrierung entsprechender Second-Level-Domains. Verstöße gegen diese Bestimmungen können dazu führen, dass Second-Level-Domains nicht registriert, übertragen oder sogar gelöscht werden.
Soweit .de Domains Gegenstand des Vertrages sind, gelten zu diesen AGB’s die Richtlinien der DENIC.
Sollte die Registrierung von anderen Domains (.com, .net, .org, …) Gegenstand des Vertrages sein, akzeptiert der Kunde die Richtlinien der ICANN oder entsprechender anderer Organisationen. Insbesondere bei Streitigkeiten wegen der Domain aufgrund der Verletzung von Marken-, Namens-, und sonstigen Schutzrechten wird auf die UDRP (Uniform-Domain-Name-Disput-Resulution-Policy) hingewiesen.

1.4. Diese AGB’s sind im Internet unter https://www.fragzhost.de/agb frei abrufbar.

1.5. Diese AGB gelten auch für zukünftige Geschäftsverbindungen der Parteien.

Plichten von Fragzhost.de / Leistungsabänderungen

2.1. Fragzhost.de erbringt seine Leistungen auf der Grundlage des derzeitigen Standes des Internets und der rechtlichen, technischen und kommerziellen Rahmenbedingungen für die Nutzung des Internets. Fragzhost.de ist nicht zur Ausweitung der Nutzungsmöglichkeiten des Kunden entsprechend der technischen Entwicklung des Internets, insbesondere bei unveränderter Entgelthöhe, verpflichtet.

2.2. Auf die Erbringung von Diensten oder Leistungen, die Fragzhost.de derzeit unentgeltlich zur Verfügung stellt, hat der Kunde keinen Anspruch. Erforderlichenfalls hat Fragzhost.de das Recht, solche vergütungsfreien Angebote nur noch gegen Entgelt zur Verfügung zu stellen. Dies wird dem Kunden mit einer angemessenen Frist mitgeteilt.

2.3. Fragzhost.de ist dazu berechtigt, durch schriftliche oder elektronische Mitteilung an den Kunden mit einer Ankündigungsfrist von 2 Monaten eine Anpassung der Entgelte und Leistungsinhalte vorzunehmen.
Soweit Domains Bestandteil des Vertrages sind und die entsprechende Vergabestelle ihr Preis- oder Abrechnungsmodell für Domains ändert, ist Fragzhost.de berechtigt, die entsprechenden Entgelte mit Wirksamwerden der Änderung ohne gesonderte Ankündigung zu erheben.

2.4. Fragzhost.de ist dazu berechtigt, jederzeit die IP-Adresse zu ändern, wobei die entsprechenden Domains weiterhin verfügbar sind. Eine Änderung der IP-Adresse ist keine Änderung des Vertragsverhältnisses.

2.5. Wartungsarbeiten werden, sofern möglich im Voraus den Kunden mitgeteilt.

2.6. Fragzhost.de kann den Zugang zu Leistungen einschränken um Sicherheitsverstöße zu ermitteln und ist berechtigt entsprechende Kunden, die die Sicherheit des eingesetzten Systems oder der Kundendaten negativ beeinflussen fristlos zu kündigen.

Vertragslaufzeit, Vertragsverlängerung und –kündigung

3.1. Soweit sich nicht aus der jeweiligen Leistungsbeschreibung etwas anderes ergibt, beträgt die Vertragslaufzeit 12 Monate und verlängert sich danach stillschweigend um jeweils weitere 12 Monate, sofern eine Kündigung nicht 14 Tage vor Ende der jeweiligen Laufzeit erfolgt ist.
Unberührt bleibt das Recht beider Parteien zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund.
Ein wichtiger Grund liegt Fragzhost.de insbesondere vor, wenn der Kunde

  • gegen gesetzlichen Vorschriften oder gegen wesentliche, in diesen AGB vereinbarten Pflichten, verstößt.
  • mit der Zahlung der Entgelte mehr als zwei Monatsentgelte in Verzug gerät.

Preise und Zahlung / Verzug

4.1. Soweit die Preise sich nicht aus dem jeweiligen Vertrag ergeben, sind diese aus der aktuellen Preisliste zu entnehmen. Sämtliche Preise verstehen sich inklusive Umsatzsteuer.

4.2. Soweit sich nicht aus dem Einzelvertrag Abweichendes ergibt, werden die jeweils fälligen Entgelte jeweils monatlich im Voraus erhoben. Bei Domains ist der Preis erstmals bei der Registration fällig und bei Verlängerung des Vertragsverhältnisses jeweils jährlich im Voraus.

4.3. Wenn der Kunde einen mit ihm vertraglich vereinbarten Nutzungsumfang (z.B. Traffic) überschreitet, ist er zur Zahlung des entsprechenden zusätzlichen Entgeltes verpflichtet. Nimmt der Kunde eine ihm zur Verfügung gestellte Leistung nicht oder nur teilweise war, ermäßigen sich die vereinbarten Entgelte nicht.

4.4. Sofern der Kunde in Zahlungsverzug kommt, ist Fragzhost.de sowie das von ihm beauftragte Inkasso Unternehmen bzw. der Anwalt berechtigt, dem Kunden Zinsen zu berechnen.

4.5. Fragzhost.de ist berechtigt, die offenen Forderungen an ein Inkasso Unternehmen oder einen Anwalt zu übergeben.

4.6. Hat Fragzhost.de die erste Mahnung per E-Mail übersandt, ist Fragzhost.de eine Sperrung der Leistungen bis zur vollständigen Zahlung vorbehalten. Die vereinbarte monatliche Zahlung ist dann weiterhin zu leisten, bleibt also von der Sperrung unberührt. Für die Sperrung wird eine Mahngebühren in Höhe von 2,50 Euro in Rechnung gestellt.

4.7. Bei Zahlungsverzug behalten wir uns vor, unseren Dienst einzustellen bis Sie der Zahlungsverpflichtung nachgekommen sind (z.B. durch Unterbrechung der Abrufbarkeit Ihres Servers oder Ihrer Domain). Die hierbei zusätzlich entstehenden Kosten werden wir Ihnen in Rechnung stellen.

Gewährleistung, Verfügbarkeit, Wartung

5.1. Fragzhost.de gewährleistet, dass die Internetpräsenzen im Jahresmittel zu 99% verfügbar sind. Davon ausgenommen sind Zeiten, in denen die Server gewartet werden oder der entsprechende Carrier Ausfälle vermeldet, in dessen Bereich der Server liegt. Ausfälle, die nicht im Einflussbereich von Fragzhost.de liegen, sind von dieser Gewährleistung ausgenommen.

5.2. Fragzhost.de wird Störungen innerhalb der technischen Möglichkeiten schnellstmöglich beseitigen. Bei Störungen, die für den Kunden erkennbar sind, ist dieser verpflichtet, diese unverzüglich an Fragzhost.de zu melden.

5.3. Sollte Fragzhost.de die vertragsgemäßen Leistungen nicht oder nur teilweise erbringen, muss der Kunde dies schnellst möglichst melden, damit diese Fehler behoben werden können.

5.4. Bei Full Managed Lösungen erhält der Kunde, um der Sicherheit wegen, keinen Administrativen Zugriff auf den Server, eingeschlossen FTP Zugriff.

5.5. Gibt der Kunde die Administrativen Aufgaben an Fragzhost.de ab wie zb. die Contentpflege, so ist Fragzhost.de alleine für die Pflege der Inhalte verantwortlich. Ein Zugriff auf Bereiche die der Administration dienen hat der Kunde keinen Zugriff.

Pflichten des Kunden / Verantwortlichkeit

6.1. Der Kunde ist dazu verpflichtet, den Zugang zum Internet nicht zu missbrauchen. Insbesondere ist er im Sinne einer sachgerechten Nutzung dazu verpflichtet,

  • Keine Inhalte, bzw. Informationen in das Internet einzubringen, durch die gegen gesetzliche Bestimmungen, die Persönlichkeitsrechte- und oder Schutzrechte Dritter oder gegen die guten Sitten verstoßen wird.
  • Eine übermäßige Belastung der Netze durch ungezielte oder unsachgemäße Verbreitung von Daten zu unterlassen, insbesondere ohne ausdrückliches Einverständnis des jeweiligen Empfängers keine Emails, die Werbung enthalten zu versenden (Spam).
  • Anerkannten Grundsätzen der Datensicherheit Rechnung zu tragen und diese zu befolgen (z.B. Zugangskennungen und Passwörter geheim zu halten und vor Gebrauch durch unberechtigte zu schützen).
  • Sicherzustellen, dass seine auf Fragzhost.de eingesetzten Scripte und Programme nicht mit Fehlern behaftet sind, die die Leistungserbringung durch Fragzhost.de stören könnten.
  • Fragzhost.de alle erkennbaren Mängel unverzüglich anzuzeigen.
  • Alle Personen, denen er eine Nutzung der Dienste von Fragzhost.de ermöglicht, in geeigneter Weise auf die Einhaltung der Pflichten hinzuweisen.
  • Die Erfüllung gesetzlicher Vorschriften und behördlicher Auflagen sicherzustellen, soweit diese gegenwärtig oder zukünftig für die Teilnahme am Netz erforderlich sein sollten.
  • Keine Software auf dem Webspace Account einzusetzen, die den normalen Serverbetrieb stören könnte.

6.2. Der Kunde sichert zu, dass die von ihm gemachten Daten richtig und vollständig sind. Auf Anfrage von Fragzhost.de ist der Kunde verpflichtet, die von ihm genannten Daten auf Richtigkeit zu überprüfen.

6.3. Der Kunde ist allein dafür verantwortlich, dass von ihm gewählte Adressen, Bezeichnungen (Domain, Emailadressen) frei sind und nicht gegen die Rechte Dritter, gesetzliche Verbote, die Rechte Dritter oder gegen die guten Sitten verstoßen.

6.4. Der Kunde ist für seine Daten selbst verantwortlich und versichert, dass er selber regelmäßig Backups dieser Daten erstellt oder in Auftrag gegeben hat, damit es bei einem Serverausfall nicht zu Datenverlust kommt. Des Weiteren akzeptiert der Kunde bei einer Domainregistrierung die Registrierungsbedingungen der DENIC und der ICANN.

6.5. Dem Kunden unterliegt die Verpflichtung, die erhaltenen Daten, wie Zugangsdaten und Passwörter vor dem Zugriff Dritter geheim zu halten. Der Kunde trägt für in seinem Namen getätigte Aktionen die Verantwortung. Bei begründetem Verdacht ist es Fragzhost.de erlaubt, den Netzzugang des entsprechenden Paketes zu unterbinden, falls der Verdacht besteht, dass der Zugang missbraucht wird.

6.6. Bei rechtlichen Verstößen hat Fragzhost.de das Recht den Zugang des Kunden mit sofortiger Wirkung zu unterbinden. Fragzhost.de ist nicht dazu verpflichtet, den Kunden darüber zu informieren.

6.7. Sollte es zu einem Schaden durch Verursachen eines Kunden kommen, dann ist dieser zu Schadensersatz verpflichtet. Der Kunde stellt Fragzhost.de von Ansprüchen Dritter frei, die auf einer schuldhaften Pflichtverletzung des Kunden beruhen.

6.8. Missbräuchliche Nutzung

Die missbräuchliche Nutzung unserer Dienste ist untersagt. Solche Inhaltsgestaltungen sind z.B. in folgenden Fällen gegeben:

  • der Betrieb von Bitcoin-Mining bzw. der allgemeine Betrieb von Mining zur Generierung von virtuellen Währungen
  • der Betrieb von Tor, Tor Node bzw. der allgemeine Betrieb zur Bereitstellung von öffentlichen Proxy-Diensten (die private Nutzung ist erlaubt)
  • der Betrieb von IRC Botservice
  • das Ausführen von (D)DoS-Attacken auf den eigenen vServer
  • das Scannen fremder IP-Adressen Sitchwort „Portscans“
  • die Verwendung gefälschter IP-Adressen (Stichwort „IP-Spoofing“)
  • das Unterbrechen oder Blockieren unserer Kommunikationsdienste, etwa durch Überlastungen, soweit dies von Ihnen zu vertreten ist

6.9. Fragzhost.de behält sich vor, bei Verstößen Ihnen den Zugang zu unseren Diensten zu verwehren, diesen zu drosseln bzw. Ihren Account/Server zu löschen. Bereits getätigte Zahlungen können in diesem Fall nicht zurückerstattet werden. Für die Sperrung/Löschung des Dienstes erheben wir eine Kostenpauschale von 15.00 €.

6.10. Sollte es zu einem Schaden durch Verursachen eines Kunden kommen, dann ist dieser zu Schadensersatz verpflichtet. Der Kunde stellt Fragzhost.de von Ansprüchen Dritter frei, die auf einer schuldhaften Pflichtverletzung des Kunden beruhen.

6.11. Der Kunde hat Fragzhost.de außerdem alle Schäden zu ersetzen und stellt Fragzhost.de frei von allen Ansprüchen Dritter und sonstigen Beeinträchtigungen, die daraus entstehen können, dass der Kunde seine vorgenannten Pflichten nicht erfüllt oder die oben in „Allgemeines“, Punkt 3. genannten Regelungen nicht beachtet.

Streitschlichtung

7.1. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm?event=main.home.chooseLanguage
Unsere E-Mail-Adresse finden Sie im Impressum.

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Datenschutz

8.1. Der Kunde wird auf die gesetzlichen Regelungen zum Datenschutz hingewiesen (Datenschutz). Des Weiteren wird der Kunde darauf hingewiesen, dass Fragzhost.de zur Vertragsdurchführung personenbezogene Daten (Name, Adresse) speichert.

8.2. Die mit der Registrierung aufgenommenen Daten werden dritten unzugänglich aufbewahrt und nur zur vertragsgemäßen Verwendung genutzt. Sollten Geschäftspartner Zugang zu den Daten zur Erfüllung der Bestellung des Kunden benötigen, wird der Kunde im Vorfeld darüber informiert und muss die bestätigen.

Haftungsbeschränkung

9.1. Fragzhost.de haftet nicht für Schäden oder Gewinnverluste die durch Leistungen Dritter entstanden sind.

9.2. Sollte aufgrund höherer Gewalt ein Leistungsabfall bzw. Leistungsausfall stattfinden, ist eine Rückzahlung bereits gezahlter Beiträge nicht möglich.

9.3. Fragzhost.de haftet nicht für Inhalte auf den zur Verfügung gestellten Dienstleistungen (WebHosting, vServer, rootDS, etc.). Die Haftung übernimmt in diesem Fall der Kunde.

9.4. Fragzhost.de haftet nicht für Ausfälle und Datenverlust. Für regelmäßige Datenbackups und die entsprechende Speicherung ist der Kunde verantwortlich.

Kündigung

10.1. Die Verträge können jederzeit gekündigt werden. Dazu reicht eine Mitteilung des Kunden an Fragzhost.de in postalischer oder elektronischer Form (Brief, Fax). Bereits bezahlte Leistungen werden bis zum Ende des Monats gewertet und danach ist eine Rückzahlung auf Anfrage des Kunden möglich. Fragzhost.de ist jedoch nicht dazu verpflichtet, nach einer Kündigung zu viel bezahlte Entgelte zurückzubezahlen; die Rückzahlung liegt im Ermessen von Fragzhost.de.

10.2. Die Domains sind bis zum Ende des Jahres konnektiert. Erst danach ist eine Beendigung möglich. Aus diesem Grund ist auch eine Erstattung von im Voraus bezahlten Jahres-Domainkosten nicht möglich.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns,

Fragzhost.de
Christian Johann Dellhofen
Fichtenweg 4

D-41540 Dormagen

Telefax: +49 (0)2133 9366107
E-Mail: info@fragzhost.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Schlussbestimmung

12.1. Für die von Fragzhost.de auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen abgeschlossenen Verträge gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt.

Stand: 22.06.2018